Elektroauto im Winter: Die besten Tipps gegen Reichweitenverlust

Seit einigen Jahren ist die E-Mobilität auf dem Vormarsch und gewinnt immer mehr an Beliebtheit. Schliesslich wird die Reichweite von E-Autos immer besser und Ladevorgänge werden immer schneller. Doch wie sieht’s mit Elektroautos im Winter aus? Hat die Kälte einen negativen Einfluss auf den Akku?

Laura | Team Clyde
Geschrieben von Laura am
Elektroauto im Winter: die 8 besten Tipps

Die absolute Wohlfühltemperatur der Akkus in Elektroautos liegt zwischen 25 und 35 Grad Celsius. Im Schweizer Winter herrschen jedoch nicht selten Minusgrade – vor allem in der Nacht.

Steht das Fahrzeug nachts bei kalten Temperaturen draussen, muss sich die Batterie nach dem Start erstmal erwärmen. Die Konsequenz: die Reichweite des Elektroautos wird reduziert. Sinken die Temperaturen, wird ausserdem die Heizung im Fahrzeug zum treuen Begleiter. Egal, ob Du die Luft-, Sitz-, Lenkrad- oder Frontscheibenheizung anschaltest: Der Energiebedarf steigt. Und auch damit sinkt die Reichweite Deines E-Autos.

Beachte jedoch: Nicht grossartig anders ist es bei Verbrennern. Auch hier liegt ein Mehrverbrauch bei Kälte vor, denn der Motor verbrennt mehr Kraftstoff, bis er auf Betriebstemperatur ist.

Die Temperatur kann die Reichweite von E-Autos um 10 bis 12% verringern.

- Studie der American Automobile Association (AAA)

Und trotzdem heisst das noch lange nicht, dass Du das E-Auto von Deinem Wunschzettel streichen solltest.

Es gibt einfache und vielversprechende Tipps, wie Du trotz Kälte auf die volle Leistung des E-Auto-Akkus zurückgreifen kannst.

Die 8 besten Tipps für Elektroautos im Winter

Wie Du die Energiereserven eines Elektroautos im Winter auf einfachem Wege schonen kannst:

Tipp 1:
Parkiere Dein E-Auto möglichst in einer Garage, damit der Akku nicht zu extrem auskühlt.

Tipp 2:
Heize das E-Auto und die Batterie vor der Abfahrt auf. Dazu teilst Du dem E-Auto einfach via Fahrzeug-Einstellungen oder -App mit, wann Du losfahren möchtest. Zum Vorheizen reichen circa 15 Minuten aus, damit die Batterie die ideale Betriebstemperatur erreicht. Idealerweise nutzt Du dafür den Strom einer Wallbox.

Nice to know: Parkiert Dein E-Auto nicht in der Garage, bleibt Dir dank des Aufwärmvorgangs vermutlich das Eiskratzen erspart.

Tipp 3:
Der Winter in der Schweiz kann ungemütlich und kalt werden. Versuche dennoch, auf die Luftheizung zu verzichten. Setze stattdessen auf die Sitz- und Lenkradheizung des Elektroautos, die viel weniger Energie benötigen.

Tipp 4:
Fahre im Eco-Modus, um Energie zu sparen und gleichzeitig das Durchdrehen der Räder zu verhindern.

Tipp 5:
Ein langsameres Tempo wirkt sich nicht nur positiv auf Deine Fahrsicherheit aus, sondern auch auf den Luftwiderstand und Energieverbrauch des Elektroautos. Dabei reicht es schon, wenn Du statt 120 nur 110 km/h auf der Autobahn fährst.

Tipp 6:
Frische Luft tut gut. Halte dennoch Türen und Fenster nicht zu lange offen, damit nicht unnötig Strom zum Aufheizen verbraucht wird.

Tipp 7:
Niedrige Temperaturen beeinflussen die elektrochemischen Reaktionen der Batterie, wodurch sie verlangsamt und der Ladevorgang verlängert wird. Ist die Batterie bereits vorgewärmt, geht’s deutlich schneller.

Tipp 8:
Halte den Ladestand im Winter möglichst zwischen 40 und 80 Prozent – das verlängert die Lebensdauer des Akkus.

Unser Fazit

Elektromobilität verspricht grossartigen Fahrspass – und das auch bei niedrigen Temperaturen. Orientiere Dich wann immer möglich an unseren wertvollen Tipps, um einen Reichweitenverlust zu umgehen. Möchtest Du auf Nummer sicher gehen, plane auch auf Deinen gewohnten Strecken eine Reichweitenreserve ein.

Fest steht: Du musst im Winter keinen Komfort-Verlust befürchten, wenn es um elektrisierenden Fahrspass geht.

Dein E-Auto
in easy.

Du suchst Dir das passende E-Auto aus und bestimmst die gewünschte Mindestlaufzeit zwischen einem und 48 Monaten sowie die monatliche Laufleistung zwischen 250 und 4’000 Kilometern. Anschliessend bezahlst Du eine fixe monatliche Rate, die sämtliche Kosten, sogar das Laden, abdeckt. Clyde der einzige Anbieter, bei dem das Auto kostenlos an jeden Ort in der ganzen Schweiz geliefert wird. Der gesamte Kaufprozess funktioniert komplett digital.

Weitere elektrisierende Artikel:

Previous
Next
Part of the family